Planungsprozess

Ein optimaler Ablauf im Planungsprozess garantiert allen Beteiligten die gewünschten Ergebnisse.

In der Vergangenheit ist in der Baubranche wenig innovatives passiert, dies liegt zum Teil an den vielen Gruppen die am Planen, Bauen und später dem Betreiben eines Gebäudes beteiligt sind. Jeder hat seine Erwartungen und entsprechenden Zielsetzungen. 

 

Wenn es um die Kosten geht: ca. 20% der Kosten entstehen beim Bauen während die restlichen  80%  während der Nutzung eines Gebäudes anfallen, damit ist die billigste Ausschreibung für die reine Planung & Erstellung des Gebäudes in den wenigsten Fällen zielführend. 

Honorarordnung und Ausschreibungsmodalitäten in Deutschland tragen auch nicht unbedingt zu einer weiteren Optimierung der Prozesse und gemeinsamen Verantwortlichkeiten bei.

 

Eine Digitalisierung der Planungsprozesse vereinfacht das Zusammenarbeiten und BIM kann dabei helfen die Produktivität in der Baubranche zu steigern.

Beim statistische Bundesamt nachzulesen:

Die Produktivität des Baugewerbes bleibt im Vergleich zu anderen Bereichen während der letzten 20 Jahre recht deutlich zurück.

 

Quelle Statistisches Bundesamt

 

Eine Digitalisierung und die entsprechende  intelligente Nutzung der Informationskette wie z.B. im Maschinenbau ist im Baubereich noch in den Anfängen

  

Rollen und Vergütungsmodelle müssen angepasst werden und ein Kulturwandel in der Bauwirtschaft erfolgen damit die Produktivität gesteigert werden kann.

 

In einigen Ländern geht es schon besser, dort sind Ansätze von IPD Integrated Project Delivery zu erkennen, wenn alle am gleichen Strang ziehen und gemeinsam Kosten, Verantwortung sowie auch Risiken tragen klappt vieles besser. 

Daten werden Daten nicht x-fach eingegeben und anstatt sich abzugrenzen werden die Informationen mit allen Beteiligten (Planern, Fachplanern, Baufirmen und Bauherren sowie Betreibern falls schon vorhanden) geteilt.

Das schafft bei allen die richtigen Erwartungshaltung und den Überblick nach welchen Richtlinien das Projekt ein  kontinuierliches"Benchmarking" erfährt.  

Sind Qualität, Zeit und Kosten im optimalen Rahmen der gewünschten Anforderungen läuft das Projekt rund und die Erwartungen werden erfüllt.